Zulassungen & Zertifikate
 

Zulassungen & Zertifikate

Das Thema Brandschutz in Schienenfahrzeugen wurde durch das Inkrafttreten vieler nationaler und internationaler Normen und Richtlinien in den letzten Jahren präzisiert und hat dadurch ein sehr hohes Schutzniveau erreicht. Die TSI (Technische Spezifikation Interoperabilität), EN 45545 und EN 50553 definieren Maßnahmen, in welchem Umfang Schienenfahrzeuge mit aktiven Brandschutzsystemen auszurüsten sind. Diese verschärften Vorgaben dienen der Personensicherheit, der Erhöhung der Sicherheit in Tunneln und letztlich auch dem Sachschutz der Schienenfahrzeuge. Als Konsequenz sind Brandschutzsysteme in Schienenfahrzeugen Stand der Technik geworden. Immer häufiger werden Brandschutzsysteme auch eine Kompensationsmaßnahme für bauliche Mängel. So kann beispielsweise auf komplexe Entrauchungsanlagen unterirdischer Bahnhöfe verzichtet werden, wenn die dort verkehrenden Schienenfahrzeuge mit automatischen Brandmelde- und Löschanlagen geschützt sind. Eine Vorreiterrolle hat Italien übernommen. Dort müssen alle Fahrzeuge auf Tunnelstrecken (> 1 km) mit einer Wassernebel-Brandbekämpfungsanlage ausgerüstet werden.

WAGNER ist als zertifizierter Hersteller und Errichter für Brandschutzlösungen in bahnspezifischen Anwendungen in der Lage, von der Branderkennung bis zur Brandbekämpfung alles aus einer Hand zu liefern.

WAGNER Brandschutzsysteme erfüllen die folgenden Normen und Richtlinien:

  • EN 45545
  • EN 50128
  • EN 50155
  • EN 50121
  • EN 50553
  • EN 54
  • Systeme können nach SIL1 und SIL2 zertifiziert werden
  • ARGE Richtlinien
  • GOST Russland
  • TrenItalia (Spec. No. 306158)
  • VdS